Soulfood | Who killed Hip Hop?

Sonntag, Dezember 18, 2016

Ich bin ein Hip Hop Fan. Ich bin ein R&B Liebhaber. Ich bin ein Soullover. Ich bin ein Funk-Fanatiker. Ich bin ein Jazz-Junkie.
Und mein Herz ist gebrochen.
Gebrochen weil Hip Hop gestorben ist, R&B sich mit dem Teufel persönlich David Guetta gepaart hat, Soul ins Altersheim gezogen ist und Funk und Jazz ihr Haus dem House überlassen haben.
Als Kind der 80er und 90er feierte ich wie selbstverständlich zu Public Announcement, zitierte Grandmaster Flash und machte Liebe zu R.Kelly (ohne Pee on you!).
Fühlte mich Gangsta weil ich Master Ps ooooooh so gut imitieren konnte und sah Queen Latifah als Vorbild.
Das die Form der Kunst aussterben könnte, kam mir nicht in den Sinn.
Zu stark war sie im Alltag vertreten, zu sehr wurde sie verehrt und zelebriert.
Als ich im Sommer meine langen Strecken durch Deutschland fahren musste, hörte ich seit Jahren mal wieder Radio und war zutiefst geschockt.
Dauerschleife?
Alles hört sich gleich an.
Natürlich gibt es im Underground noch Talente aber der Mainstream fördert stammelnde Idioten, halbnackte Performerinnen und Beats, die scheinbar in der Irrenanstalt produziert wurden.


Was ist passiert?

Frozen Diddy, Daddy, Puffy, Def Jam

Die Musikindustrie zerfällt langsam, die CD-Verkäufe sind Dank iTunes Relikte geworden und der Soundtrack zu Frozen holte mal eben Platin.
Früher schafften das R. Kelly und Puff Daddy im Vorbeigehen.
Einfach so nebenbei.


http://2dopeboyz.com/


Appreciate the Booty, appreciate the Queens

Wo sind die leicht übergewichtigen Romance-Rapper geblieben?
LL Cool Js Lippengelecke während er uns Song für Song huldigte und zeigte wie cool doch Romantik ist.
Heavy D rappte über Liebe und die Schönheit der Frauen.
Und heute?
Zeigt mir einen verdammten Song wo Frauen nicht als Bitch bezeichnet und degradiert werden?
"These Hoes ain't loyal" - Chris "BeatHerUp" Brown feat Lil "IchBinEtwasvollmitSchnee" Wayne
Schlimm genug das Frauen völlig bedenkenlos in den Clubs dazu tanzen, nein da mischen die weiblichen Künstlerinnen noch mit.
"I'm up in this Bitch like an Elevator" - Beyawncé



Not my Politics

Tupac, Nas, A Tribe Called Quest, Public Enemy, The Coup!
Unvergessen:
"Bush and Hussein together in Bed, giving H.E.A.D. Head"
Grandmaster Flash erzählte uns vom täglichen Kampf in South Bronx
"Don’t hold me, ‘cause I’m close to the edge, I’m trying not to lose my head.”
Sie alle hatten was zu sagen.
Sie alle wollten uns wissen lassen was in Amerika und auf der Welt schief läuft.
Sie warnten uns vor dem Heute.
Und Heute?
Heute haben wenige Künstler immer noch was zu sagen; es findet nur kein Gehör weil die Massen mit bedeutungsloser Musik betäubt wird.


Photo Credit: http://henrychalfant.com

Kingdom of Hearts

R.Kelly, Montell Jordan, Boyz 2 Men, Keith Sweat, Blackstreet, Toni Braxton, Whitney, Kelly Price, Usher, LSG, Brian Knight und und und..
Jedes verdammte Album konnte man ohne Skippen durchhören, durchfeiern und für jede Lebenslage und Emosituation nutzen.
Sie lieferten ab.
Sie hatten Stimmen.
Sie hatten Hits.
Und sie hatten Herz.
Soviel Herz, dass ich heute noch bei "Down Low", "I have nothing", "End of the Road" und "In the late of night" heulen und happy sein muss.
Gleichzeitig!
Ach ja und Fellas don't forget "All the things your man won't do"!





Vanity Fair and Succubi

Reichten früher das obligatorische Cap, die Baggy und ein Hoodie um seine Message rüber zubringen, braucht man heute die Audemars, die Balmains und den Belvedere in der Hand (wo die Audemars sitzt natürlich).
Geld durch die Luft werfen verstärkt nochmal den Effekt über soziale Missstände zu rappen.
Enorm.
Und ein Sukkubus um Hand in Hand im Pärchenlook über den roten Teppich zu stolzieren gibt nochmal Extra-Cred-Points wenn man über das beschissene Establishment schimpft und die "arme" Gesellschaft beklagt.
Wie man einen Neo-Sukkubus findet, der die Karriere zerlegt, hat Kanye West sehr gut gezeigt.
Vielleicht bringt er Cypress Hill zurück?
"Insane in the Membrane Pt.2" feat Kanye West



Hatte Nas vor 10 Jahren Recht?
"Hip Hop is dead?"



Um dieses These unter all dem Bling Bling zu beleuchten, setzte ich mich mit Malcolm Ohanwe zusammen.



Malcolm ist nicht nur ein super cooler (und heißer Typ Mädels) Moderator/Reporter sondern auch ein Hip Hop Lover und Freund der guten Musik.
Er hat eine eigene R&B Show namens MalcolmMusic (zieht es euch rein!!www.youtube.com/user/MalcolmMusik) in der er schon Brandy, Christina Milan, Miguel und Michelle Williams zu Besuch hatte.



Bereicherte Taff, den Bayrischen Rundfunk, Rap2Soul und deckt auf wie Gangsta Miley Cyrus doch nicht ist
-> Klickt auf's Bild
Bild

Also philosophierten wir über Old- und NewSchool und Malcolm lieferte mir paar Hip Hop Saver, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Wir haben es in deutschsprachig und international unterteilt.


Deutschsprachig



Zemine 
Nicht nur hübsch sondern auch sehr viel Soul in der Stimme 



Lary
Einige kennen sie schon.
Sie ist die Stimme von Mo Trips hyperkommerziellen "Ich hör eigentlich kein Rap aber das ist cool" "So wie du bist" Song


Niquo Nuveo
Ladies, er ist der Timberlake aus Berlin



International

Mic Lowry
Ich feiere diese Jungs bereits seit einem Jahr.
Mittlerweile sind sie auf Tournee mit Justin Bieber und OMG wer bringt mir Delleile zum Geburtstag?
Danke


Lion Babe
<3 Ich liebe Jillian



Tinashe


Cori B
Snoop D O Double GGs Tochter und ich feiere sie so hart


Her




Justin Love



Luke James
Ich hoffe er macht so schnell wie möglich was Neues


Yung Hurn



Wie sagt man so schön?
Die Hoffnung stirbt zuletzt und vielleicht hatte Nas' doch nicht Recht.
"But before she dropped the money bag on the floor and died
She said if you really love me I'll come back alive"


Danke nochmal an Malcolm für die Insider-Tipps!!
Ach ja und folgt ihm unbedingt auf Facebook um Up2date zu sein.
Seine Interviews sind genial und immer wieder für eine Überraschung gut.


Wie steht ihr zu dem Thema?

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Geiler Artikel! Du hast Biggie vergessen ohne ihn gäbe es keinen Pac. Ich höre Kendrick Lemar und KC Rebell gerade.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post !
    Ich liebe auch HipHop Rnb und Soul und die Lieder früher waren besser wie heute !
    Bryson Tiller mag ich sehr aber ...

    InLove,
    Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Als Kind und Teenager hörte ich fast nur black music. Als sich der HipHop veränderte, oder "starb", war ich voll traurig. Aber jetzt höre ich fast alles. :)

    AntwortenLöschen

Like me on Facebook

Translate