Blogparade | Ein Look mit Hut

Sonntag, März 13, 2016


Die liebe Jessica von Sternentraum-Mädchen hat eine tolle Blogger-Motto-Party-Reihe in der feste Blogger pro Tag eine Woche lang ihre Interpretation von wechselnden Themen zeigen.

Dieses Mal

Ein Look mit Hut

Ich weiß, nahezu jede Bloggerin in dieser Hemisphäre hat den klassischen Schlapphut, lange glatte Haare, minimal geschminkt, einen Oversize Strickmantel um den schmalen Körper und diesen teils sehnsüchtigen teils melancholischen Blick gen Himmel.

Alles gern noch in tristen Farben.

Find ich toll!

Oversize Strickmäntel sind nix für kurvige kleine Mädchen mit Booty und Stampfern.
Schlapphüte sind cool aber unpraktisch beim Durchqueren schmaler Türen und die Sehnsucht und Melancholie war noch nie bei mir zu Gast.

Kurzum

Ich bin ein Oldskool Hip Hop Girl und war noch nie ein Verfechter von Understatement.
Show 'em what your Mama gave ya!
Ich mag es laut, bunt, knallig, protzig und Understatement kenne ich nur bei der Kombi "Nur ein Leopardenteil".

Also weshalb soll ich mich in ein 2015er Look zwängen, der ich nicht bin?
Genau.

Deshalb Fitted on Top und Booty in the Back.

Ich bin in den 90ern Teenager gewesen und J to the Lo (damals noch mit dem Einhorn Puffy, P.Diddy, Daddy, Sean Combs und wieder Puff Daddy) war die coolste Latina ever.
Hip Hop und R&B lieferten coole und starke Frauen, die kein Blatt vor dem Mund nahmen und polarisierten.
Alles war eine Spur zu laut, zu krass und zu provokativ.
Eine Goldkette? Armselig.
Zwei Goldketten? Lachhaft.
Acht Goldketten? Now we are talking.

Und so konnte ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Ein Look mit Hut und eine Hommage an das Jahrzehnt und die Kultur die mich am meisten geprägt hat.

Vorbild waren die Bronx-Latinas!



Was habe ich verwendet?

Face

L'orèal Perfect Match Foundation in Golden Amber und mit Maybelline Matte Maker das komplette Gesicht einmal mattieren. Mein heißgeliebter, ständiger Begleiter Model Co Bronzer zum diesmal sehr starken Konturieren. Latinas lieben Bronzer am liebsten schimmernd und goldig.
Concealer? Kannte man damals nicht, hauptsache Glow en Masse.
Als Blush habe ich Dallas von Benefit gewählt und den habe ich wirklich eine zeitlang wie meinen heiligen Gral behandelt. Ein wunderschönes Braun-Rosé.


Eyes

Damals hatte man es mit Cut Creases nicht so, das Lid musste schimmern, glänzen und in warmen Braun- und Goldtönen scheinen.
Augenbrauen etwas heller in MACS Eye Brow Pomade in Dirty Blonde und das ganze Lid und das untere mit einem wirklichem 90er Relikt schattiert.
Club de Créateur de Beauté? Sagt euch das was? Das war eine Kosmetikfirma der L'Orèal-Gruppe und in Frankreich ansässig.
Und die Produkte waren WOW.
Daher dieser Lidschatten in Or Cuivré ein oranger Goldton.
Auf dem inneren Drittel ein helleren Goldton platzieren, ich habe dafür den Mineral Eyeshadow von Marsk in You're Toast genommen.
In die Lidfalte einen warmen Braunton von Marie José Cosmetics in Light Brown und Kiko Eyeshadow in 06.
Lidstrich etwas breiter ziehen und Wimpern oben und unten mit der So Susan Flutter Mascara tuschen.
House of Lashes Iconic Wimpern ankleben.
Katzenaugen waren In.

Lips

Matte Lippen? Damals unvorstellbar! Es musste juicy sein und die typischen Chola Lips.
Chola Lips?
Stellt euch Ombré Lippen ein bisschen härter vor.
Brauner Konturenstift, heller Lippenstift, meist noch etwas größer gemalt.
Je nach Ausführung mal stärker oder schwächer.
Ich habe versucht es etwas abzuschwächen und meine Lippen erstmal mit Lime Crimes Salem ausgemalt und das Innere mit Colourpops Clueless, allerdings so verwischt, dass ein minimaler leichter Rand von Salem zu erkennen bleibt.
Das Ganze geht natürlich nicht ohne Gloss und am besten Glitzergloss, ganz viel.
MACS Dazzleglass in Babysparks komplett auf die Lippen.
Und jetzt kommt's:
Durch diesen ganzen matten Lippenhype habe ich wirklich vergessen wie schön Glossylips eigentlich sind.
1. Sie wirken größer
2. Sie wirken praller und sexy
3. Sie verleihen dem Gesicht mehr Leben
Schade, dass das momentan eher so als uncool gesehen wird.
Ich für meinen Teil hab jetzt meine Glosse wieder rausgeholt.


Accessoires

Cap New Era
Ketten Topshop
Shirt customized Frank Hazen
Nagellack Essie Luxedo

Nochmal typische Gangzeichen und los geht's


Und da so eine Party nur mit mehreren Gästen lustig ist, schaut vorbei <3


Image Map

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Dieser Look gefällt mir gut.
    Vor allem mag ich die Cap.
    Muss ja nicht immer der Schlapphut sein.
    Alles Liebe,
    Vanessa
    MademoisellePinette

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder ein super toller Look, das Amu gefällt mir sehr. Cappy sieht eh viel besser aus als Schlapphut (ich dagegen trage nie Hüte, weder Mütze noch sonstiges, weil ich immer Angst um meine Frisur habe ^^)

    Liebe Grüße,

    Cristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke..ja ich stehe ja auf Hip Hop, Gold etc...und dachte ok: haust du einen 90s Look mit rein :D

      Löschen
  3. Sehr cooler Look und das Thema authentisch interpretiert! <3

    AntwortenLöschen
  4. Dein Make Up ist einfach ON-FLEEK :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. Great post.I followed your blog,can you follow back?

    http://ameliabelieveme.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
  6. Das ist so ein cooler Look :) Gefällt mir wahnsinnig gut

    AntwortenLöschen
  7. Super cooler Look!
    Die Cappy steht dir sehr gut auch finde ich das Makeup schön.
    Alles in einem Top!

    InLove,
    Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Super cooler Look!
    Die Cappy steht dir sehr gut auch finde ich das Makeup schön.
    Alles in einem Top!

    InLove,
    Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Translate